Kategorie: Der Jung

Über Konfitüren

Der Jung, der hat kürzlich wieder kiloweise Aprikosen angeschleppt, um damit die diesjährige Konfitürensaison einzuläuten. Mit der Konfitürensaison kommt zeitgleich auch die Konfitürendiskussionssaison. Des Jungs und mein Geschmack sind ziemlich diametral verschieden, was Konfis angeht. Nicht bezüglich der Ingredienzen, sondern bezüglich der Konsistenz.

Jung: Die Aprikosen sollen möglichst ganz verkocht werden.

Frei: Die Aprikosen sollen möglichst klein sein. Am liebsten püriert.

Der Jung findet es abartig, Konfis ohne Stückli essen zu wollen. Ich finde es abartig, so grosses, süsses “Geschlüdder” im Mund haben zu wollen. Die hauseigene empirische Forschung hat jedoch ergeben:

Die Menschheit kann sozusagen in 2 Gruppen geteilt werden: Konfi-mit-Stückli-Lover und Konfi-ohne-Stückli-Fans. Was der Jung besonders abartig findet: es gibt tatsächlich noch mehr als nur mich von meiner Sorte.

Qualitätsbeurteilung

Madame ist kürzlich – die Umstände sind völlig im Dunkeln – ihre Lieblingsmütze abhanden gekommen. Eine Lieblingsmütze zeichnet sich, um beim Offensichtlichen anzufangen, dadurch aus, dass sie warme Ohren macht. Dann darf sie aber z.B. auch nicht zu eng sein, d.h. es darf kein Gefühl von gequetschtem Hirni entstehen. Weiter soll sie möglichst kompatibel mit allen möglichen Jacken sein und, das wäre dann das Optimum, auch sporttauglich sein.

Da der Winter weiter andauert und mir kalte Ohren ein Gräuel sind, musste eine neue Mütze her. Nun ist es gar nicht so einfach, eine vernünftige Mütze zu finden, mitten im Winter. Die Kappenauswahl ist nämlich angesichts des bereits fortgeschrittenen Winters sehr geschrumpft. Nun denn, ich hab eine gefunden, eine von der Sorte, wo ich einen Kommentar des Jungs la “Hast Du mal wieder etwas Cooles gebraucht?” erwartet habe. Effektiv kam der Kommentar: “Die ist gar nicht mal so hässlich!”

Ich glaub, ich habe mir eine sehr schöne Mütze gekauft!

Über Kate

Zum Glück mag der Jung Kate Winslet ausserordentlich gut leiden. Heute geht es nämlich mal wieder ins Kino, nachdem der von mir ausgesuchte Film ‘Little Children‘ von der wohnungseigenen Fachjury genehmigt wurde. Nur wegen Kate. Ohne Kate hätte die Einstufung mit Sicherheit ‘Frauenfilm’ gelautet.

Mal sehen, ob der Film auch hält, was die Beschreibung verspricht.